Windows Vista und Office 2007 Vista

Seit dem Windows Vista auf dem Markt ist, werden grundsätzl. alle neu verkauften PC's mit Vista als Betriebssystem ausgestattet. Leider gibt es für Vista und die vielen Anwendungen, noch nicht ausreichend funktionstüchtige Treibersoftware. Das wirft Probleme auf. Neueinsteiger am PC oder Nutzer, die keine Kenntnisse der unterschiedlichen Betriebssysteme haben, lassen sich problemlos Vista einreden. Aber warum? Das Betriebssystem Windows XP in der Home- und Professional-Ausgabe ist bestimmt nicht schlecht und ausgereift. Umsteiger auf neue PCs, denen Vista bereits aufgespielt wurde und die eine Original XP-CD zu Hause ihr Eigen nennen, sollten sich von Vista erst einmal verabschieden und auf das bewährte XP zurückgreifen. Zumal eine Neuinstallation (ca. 30-60 Min.) gar nicht so schwierig ist, XP erstellt fast alles automatisch.  Allerdings muß evt. systemeigene Softwareprodukte, wie Grafikkarte, Sound- und Netzwerkkarte nachinstalliert werden und der Drucker und die Anwendersoftware, aber auch dies ist verhältnismäßig einfach. Bei Schwierigkeiten bei/mit der Installation bin ich gerne mit Rat am Telefon oder Tat vor Ort behikflich.
In drei Jahren, wenn Vista keine Kinderkrankheiten mehr hat, und es auch alle Treiber dafür gibt, kann man sich dann für Vista entscheiden und erneut installieren!

Vista Office 2007 von Microsoft
Auch das Officepaket wurde für Windows Vista geändert und erweitert. Sicherlich mit vielen guten Neuerrungen, aber auch mit nicht akzeptablen Änderungen. Wer das Vista Office 2007 mit im Kaufpreis enthalten bekommen hat, kann sich glücklich schätzen, extra kaufen sollte man es sich nicht, da es  sehr teuer in der Anschaffung ist!
Als nicht akzeptable Änderung ist die neue Dateierweitung (z.B. .docx) zu nennen, die nur mit Zusatzsoftware auch unter den "älteren" Versionen (97, 2000, 2002, 2003) genutzt werden kann.
Was soll so ein Durcheinander? Ich bin damit nicht einverstanden und sollte ich eine solche neue Office-2007-Datei erhalten (zuerkennen an dem zusätzl. "x" - docx, xlsx oder pptx, usw.), schicke ich diese zurück bzw. bitte um eine neuformatierte Datei im normal-lesbaren Format
(.doc, .xls, usw.).

Ich bin der Meinung, daß hier die User dem Bill Gates einmal zeigen sollten, das es auch mal anders geht und uns die Hersteller nicht jeden Blödsinn aufs Auge drücken können. Wenn genügend Office-2007- Nutzer genervt worden sind und sich bei Microsoft beschweren, wird man vielleicht etwas nachdenklicher.

Neue Office-Info (20.7.07): Access-Vista: der Befehl "FileFineder" für die Modul-VBA-Programmierung wurde von Microsoft ersatzlos gestrichen! Warum? Nur über umständliche Umwege ist es jetzt möglich ersatzweise dorthin zu kommen, wo man früher einfach und schnell Erfolg hatte! Ein weiterer Grund Vista abzulehnen!

Wer der selben Meinung ist, sollte auch so verfahren und seine Meinung kundtun und sich dem Office-x-Erweiterungs-Diktat verweigern.

Akktualisiert am 28.07.2007