Eine Ausarbeitung der Schülerin Zita Mütter (Gymnasium Schwertstraße, Solingen) für den Geschichtsunterricht zum Thema Reformation!

Die Reformation

 

1483 10. November Martin Luthers Geburt in Eisleben
1497 16. Februar Philipp Melanchthons Geburt in Bretten (Baden)
1501   Luther beginnt sein Studium
1505 17. Juli Luther tritt ins Kloster ein
1507 April Luther wird zum Priester geweiht
1512   Luther erlangt Promotion
1517 31. Oktober Versand der 95 Thesen
1518 Oktober Verhör Luthers in Augsburg
    Melanchthon wird Geschichtsprofessor an der Universität zu Wittenberg
1520 10. Dezember Verbrennung der Bannandrohungsbulle
1521 03. Januar Kirchenbann für Luther
  Januar Johannes Bugenhagen studiert Luthers reformatorische Theologie und nimmt sie nach anfänglicher Ablehnung begeistert an.
  23. Januar Bischof Adolf von Anhalt lässt Schriften Luthers zusammenkarren und verbrennen
  20. April Luther verweigert den Widerruf seiner Lehren auf dem Reichstag in Worms.
  04. Mai Luther wird auf die Wartburg entführt. Dort beginnt er seine Bibelübersetzung
  29. September Anhänger Luthers halten in dessen Abwesenheit das erste evangelische Abendmahl in Wittenberg
    Melanchthon schreibt "Loci communes", eine Zusammenfassung der evangelischen Lehre
1522 März Luther kehrt nach Wittenberg zurück
  September Erste Ausgabe des neuen Testaments in deutsch erscheint
1523   Bugenhagen wird erster evangelischer Stadtpfarrer zu Wittenberg
1525   Luther und Katharina von Bora heiraten
1527   erste evangelische Kirchenordnung
1528 06. September Beginn der systematischen Kirchenvisitationen 
1530 25. Juni Das von Melanchthon verfasste Glaubensbekenntnis der Lutheraner wird beim Augsburger Reichstag vorgetragen
1531 27. Februar Bund zur Verteidigung des evangelischen Glaubens wird gegründet, weil sich die Glaubenskämpfe zwischen Protestanten und Katholiken zugespitzt hatten
1539 Juni Heinrich der Fromme führt Reformation in Sachsen ein und verbietet katholische Gottesdienste
1540/41   Religionsgespräche in Worms und Regensburg
1542   Nicolaus von Armsdorf wird erster evangelische Bischof in Naumburg
1544 05. Oktober erster evangelischer Kirchenbau (Schlosskirche Torgau) wird eingeweiht
1546 18. Februar Tod Luthers in Eisleben; vier Tage später Beisetzung in der Schlosskirche Wittenberg
    Melanchthon übernimmt protestantische Bewegung
1555 25. September Augsburger Religionsfrieden
1560 19. April Tod Melanchthons in Wittenberg; Beisetzung in der Schlosskirche Wittenberg neben dem Grab Luthers

Die Folge der Reformation war, dass die katholische Kirche mit der Rekatholisierung begann. Zum Beispiel begab sich der Erzbischof von Mainz am 17. Mai 1574 mit 300 Mann Begleitung in das reformierte Eichsfeld. Dort wurde der lutherisch geprägte Adel entmachtet und am Ende des 16. Jahrhunderts war das Eichsfeld wieder katholisch.

 

 

Die Reformation in England

1521 Streitschrift Heinrichs VIII. gegen die lutherische Sakramentlehre; dafür wird er von Papst Leo X. mit dem Titel "Verteidiger des Glaubens" ausgezeichnet.
1527 Heinrich VIII. beginnt mit der Loslösung von Rom, weil er sich zuvor von seiner Frau Katharina von Aragonien scheiden lassen wollte und der Papst nicht zur Annullierung der Ehe eingewilligt hatte
1531 Heinrich sagt sich völlig von Rom ab; er zwingt englischen Klerus ihn als Oberhaupt der englischen Kirche zu anzuerkennen.
1534 Das Parlament nimmt Heinrich als "Oberstes Haupt der englischen Kirche auf Erden" an; Der Erzbischof von Canterbury ist nun der höchste Geistliche Vertreter der anglikanischen Kirche und erklärt also die Ehe zwischen Heinrich und Katharina für nichtig 
Heinrich heiratet Anna Boleyn, doch auch von der lässt er sich bereits 1536 wieder scheiden und geht bis zu seinem Tod noch 4 weitere Ehen ein
Heinrich  hat wenig Interesse an theologischen Reformen und orientiert sich weitgehend an der römisch katholischen Kirche
1547 Heinrichs Tod
Heinrichs Sohn Eduard VI. kommt an die Macht; da er erst 9 Jahre alt ist nutzen einige ihren Einfluss und Treiben die Reformation voran, sie unterstützen die Vorstellung der Lutheraner 
1553 Eduard verstirbt mit 15 Jahren und Maria Tudor eine Tochter Heinrichs VIII besteigt den Thron sie leitet Rekatholisierungsmaßnahmen ein
1558 Maria erliegt einer Krankheit
Elisabeth I folgt Maria; sie vollendet die Reformation der anglikanischen Kirche

« zurück