Zeitalter Epochen Geschichte Wissenswrtes Erfindungen

Aktualisiert am: 21.02.2016

vor 1,9 Mrd. Jahre Ur und Frühzeitgeschichte (Entstehung des Lebens)
vor 550 Mio. In den letzten 550 Millionen Jahren gab es fünf große Massenaussterben, bei denen jeweils mindestens 40 % aller Gattungen ausstarben. Am berühmtesten ist das Kreide-Tertiär-Massenaussterben vor etwa 65 Millionen Jahren, bei dem schätzungsweise 50 % der Gattungen und 20 % der Familien verschwanden, darunter alle Nicht-Vogel-Dinosaurier. Die meisten aktuellen Theorien sehen die Ursache in einem Meteoriteneinschlag oder einem gesteigerten Vulkanismus, einige schließen beide Ereignisse mit ein. Das rapide Absinken des Meeresspiegels könnte gleichfalls zum Massensterben beigetragen haben, da die großen Flachmeere verschwanden und sich Landbrücken bildeten
vor 300 - 150 Mio. Pangaea - Er existierte als zusammenhängende Landmasse vor etwa 300 bis 150 Millionen Jahren (Karbon bis Jura), also in dem Abschnitt der Erdgeschichte, in dem sich das große Massenaussterben am Ende des Perm abspielte und die Dinosaurier entwickelten.
vor 300 (600-300  Mio.) und nach 150 Mio. v. Chr. Gondwana - bezeichnet den südlichen Großkontinent, der während des größten Teils der bekannten Erdgeschichte auf der Südhalbkugel existierte. Er hatte im Perm eine Ausdehnung von etwa 73 Millionen km². Der Großkontinent entstand in der Erdfrühzeit (Präkambrium) durch Kollision von Ost- und Westgondwana – Bruchstücken Rodinias – im Zuge der panafrikanischen Orogenese 600 mya. Nachdem es lange Zeit um den Südpol herum gruppiert lag, verband es sich im frühen Karbon (ca. 360 mya) im Zuge einer starken Bewegung nach Norden mit dem damaligen nordamerikanisch-skandinavischen Kontinent Laurussia und dem Kraton Asiens zu dem Gesamtkontinent Pangaea. Die Verbindung Gondwanas mit Nordamerika hielt bis etwa 180 mya an (Jura). Danach war Gondwana wieder ein eigenständiger Großkontinent, der allerdings etwa 150 mya (gegen Ende des Juras) seinerseits zu zerbrechen begann, und zwar zunächst zwischen Afrika und Madagaskar, zuletzt zwischen Australien und der Antarktis.
vor 235 - 65 Mio. Die Dinosaurier bewohnen die festländischen Ökosysteme im Mesozoikum/Erdmittelalter (vom mittleren Nittleren Trias bis zur Grenze des Kreide-Tertiär. Sie gehören zum klassischen, ausgestorbenen Teil der Reptilien. Die heutigen Vögel zählen zu den Überlebenden/Nachfahren  der Dinosaurier. Die Dinos lebten zu der Zeit als der Supererdteil Pangaea nocjh eine zusammenhängende Landmasse war. Luis Alvarez eine Anreicherung des sonst in der Erdkruste seltenen Schwermetalls Iridium (siehe Iridium-Anomalie). Alvarez postulierte 1980, dass das Iridium durch einen Meteoriten auf die Erde gelangt sein könnte, welcher das Massensterben auslöste. Die Theorie wurde 1990 durch den Fund des 170 km durchmessenden Chicxulub-Kraters am Rande der Yukatan-Halbinsel im Golf von Mexiko untermauert, der durch einen etwa 10 km großen Meteoriten entstanden ist.
vor 200 Mio. Jahren vom Gesamten Erdteil Pangea trennt sich das heutige Nordamerika ab und driftet nach Westen
vor 90 Mio. Jahren Trennt sich das heutige Südamerika vom Erdteil Godwana und driftet ebenfalls nach Westren
Ebenso in dieser Zeit trennt sich der heutige ErdteilIndien von der südlichen Ostküste Afrikas. Das heutige Madagaskar entsteht, Indien wandert innerhalb von ca 10 Mio. Jahre an seinen heutigen Platz.
Vor 50 Mio. Jahren Das Auffalten des Himalajagebirges findet durch den großen Druck des indischen Erdteils auf das Eurasische Festland statt
vor 30 Mio. Auffaltung/Enstehung der Alpen. Von vor 240 Mio Jahren  bis 360 Mio. Jahre zuvor waren "die Alpen" ein unterseeisches Gebirge, daß sich dann bis 60 Mio. Jahre langsam durch Erdverschiebungen aus dem Wasser erhob.
vor mehr als 2 Millionen Jahren  Erste Entstehung des heutigen Homo sapiens, das heißt Lebewesen die aufrecht auf zwei Beinen gehen und sich sprachlich weiter entwickeln.
vor 5 Mio. bis 2,5 Mio. - 4000 v. Chr. Mamnmuts bilden eine ausgestorbene Gattung der Elefanten. Sie entstand im Übergang vom Miozän zum Pliozän in Afrika und besiedelte in der darauf folgenden Zeit sowohl Europa als auch Asien und Nordamerika. Die letzten Vertreter der Mammute, die der weitaus bekanntesten Art, dem Wollhaarmammut (M. primigenius) angehören, starben als Zwergenform erst vor rund 6000 Jahren auf der nordsibirischen Wrangelinsel aus.
vor 2,5 Mio. frühe Steinzeit beginnt in Afrika
vor 1,97 Mio. Jahren lebte der 2013 in der Rain Star Höhle entdeckt Homo naledi. Eine Menschart die direkt nach dem Affen entstanden sein muß. Da es in dieser Zeit und diesem Rau, viele unterschiedliche Rassen gab und diese sich sicher auch untereinander paarten, ist nicht Eindeutig aus wem der Homo sapiens nun wirklich stammt. Sicher wohl aus allen Homo- und auch affenähnlichen Lebewesen dieser Zeit!
vor 500.000 vom heutigem Afrika machen sich Gruppem von Hominiden auf, sich in Richtung heutiges Schwarzes Meer auszubreiten. Es sind die Vorfahren der Neandertaler!
vor 400.000 Jahren eine erneute Eiszeit
vor 350.000 Die aus Afrika ausgewanderten Hominiden beginnen in den kommenden 50.000 Jahren Asien und Europa zu besideln
vor 300.000 - 28.000 Die Neandertaler besiedeln in kleinen Gruppen Europa
200000 - 40000 Mittelsteinzeit innerhalb der Altsteinzeit)
vor 50.000 Der Homo sapiens besiedelt den Mittelmeerraum und Europa und verdrängt den Neanderthaler. Aber vermischt sich auch mit ihm. Der heutige Mensch weißt noch 2-3  % Gene des Neanderthalers in sich.
vor 40.000 - 28.000 Die Neanderthaler werden durch den Homo sapiens langsam verdrrängt, vermischen sich geringfügig mit ihm und sterben als Rasse aus! Auf Grund einer riesigen Vulkanerruption um ca. 36.000 Jahre vor Chr. haben sich die Neandertaler ihr dasein beendet.
vor 32.000-14.000 / ca. 10.000 v. Chr. letzte Eiszeit hier in Europa! Mit dem Ende der Eiszeit soll u.a. auch durch die starken Abschmelzungen das Schwarze Meer um ca. 100 Meter auf den heutigen Stand "angewachsen" sein. Dies könnte das in der Bibel erwähnte Sintflut (Arche Noah) zur Folge haben!
vor 22.500 Der Höhepuukt der letzten Eiszeit, mit Gletschern von mehe als 2.000 m Dicke. Die im Norden bis zum heutigen Berlin reichten.
Der Meeresspiegel war 125 Meter tiefer als heute, man konnte trockenen Fußes von Westeuropa auf die englische "Insel" gelangen, den Ärmelkanal gab es während der Eiszeit nicht!
vor 14.000 Auf Grund der verhältnismäßig schnellen Erwärmung stieg der Meeresspiegel bis auf 70 Meter unter dem heutigen an. England konnte man, bis auf wenige Ausnahmen (Flüsse) trockenen Fußes erreichen. Die Besiedlung Mitteleuropas findet langsam statt. Einzelne Gruppen erobern die Tundra/Steppe. Der Boden war immer noch gefroren.

Hier begann dann auch das Ende der letzten Eiszeit. Aus dieser Zeit fand man bei Bonn-Oberkassel ein Doppelgrab eines Paares und des ältesten, bekannten und domestizierten Hundes.

vor 12.300 Europaswälder entwickeln sich rasend schnell, davor gab es nur Tundra.
vor 12000 Ende der Altsteinzeit (Paläolithikum)
ab ca. 11500 v.Chr. Beginn der Jungsteinzeit (Neolithikum)
11.000 v. Chr. Der Laacher-See-Vulkan (Eifel)  brach aus.
ca. 9.000 v. Chr. die ersten nachweisbaren Siedlungen der Menheit im Bereich des heutigen Anatolien / Türkei
8.000 - 5.600 v. Chr. Mittelsteinzeit,
wahrscheinlich wurde auch in diesem Zeitraum das Kupfer in Brennöfen verhüttet. Sa man zur Kupfergewinnung mind. 1100 Grad benötigt und dies nur in Lehmöfen mit Spezielle Luftzufuhr erreichte,
5600-2200 v. Chr.  Jungsteinzeit
4000 v. Chr. Altertum,
beginnende Hochkulturen in Ägypten.
4000 oder 3000 v. Chr.  Erfindung des Rades, eine genaue Datierung ist nicht möglich
3700 v. Chr. Die Himmelsscheibe von Nebra entsteht
3.000 v.Chr. Hochkulturen (Ägypten) - Bau der Pyramiden
3000 v. Chr. Nachweislich erste Papyrusrolle (evt- um 3032 v,Chr.) in Ägypten gefunden, eine genaue Datierung ist auch hier nicht möglich. Papyrus ist der Vorläufer unseres heute bekannten Papiers
ab ca. 3000 v. Chr. Kupferzeit - während der Jungsteinzeit, höchste Entwicklung Kupfer zu schmelzen und zu Waffen, Schmuck und Gegenständen zu verarbeiten
2600 v. Chr. Stomehenge entsteht
2.500 v. Chr, Erstellung der Sphinx und Bau einer zweiten Paramide neben der von Cheops. Die Sphinx wurde bis heute mind. fünfmal aus dem Sand ausgegraben und innerhalb kürzester Zeit wieder zugeweht. 
2500 v.Chr. Antike (Griechenland, Rom, Ägypten)
ca. 2000 v.Chr. - 200 n.Chr. Das Volk der Garamanten (Berber) beherrschten den Transport von Waren durch die Sahara. Die heutigen Tuareg könnten evt. Nachkommen dieses Volkes sein (sie können deren Hyroplyphenschrift lesen)
2200-800 v. Chr. Bronzezeit , das Zinn wird neben dem Kupfer zum weiteren Verarbeitung entdeckt. Diese Entdeckung verleiht der  Epoch den Namen.
1200-800 v. Chr. Griechische Antike
800 v. Chr. - 0 Eisenzeit
ca 500 v- Chr- Entstehung der olympischen Spiele des Altertums
247 v. Chr. Hannibal und der angebl. Elefantentross (es sollen 37 Tiere gewesen sei)  über die Alpen von Spanien nach Norditalien. Das mir den Elefanten ist unbewiesen!

0

Christi Geburt (nach dem gregorianischen Kalender von 1582 n. Chr.)
105 n.Chr. Erfindung des Papiers in China,
Ende 4. Jahrhundert (375-399) Beendigung der Olympischen Spiele des Altertums. Gtund: Die Götterverehrung des Zeus vertrug sich mit der Christianisierung nicht.
375 Mittelalter (Frühes )
500 - 1500 Mittelalter (Hohes, Spätes, Heiliges Römisches Reich, die Kreuzzüge)
ca. 550 Ende der Römerherrschaft, die Franken kommen.
um 650 / 700 Untergang der Motsche-Kultur im heutigen Peru. Es war eine sehr hoch entwickelte Kultur, die nach Klimakatastrophen und einem Bürgerkrieg unterging!
750 - 1500 Gotik
751 Pippin wird nach dem Merowinger Childerich III. als erster Karolinger König der Franken
800 Kaiserkrönung Karl des Großes in Aachen durch Papst Leo III.
909 Gründung der Benediktinerabtei in Cluny.
962 Otto I. wird in Rom zum deutschen Kaiser gekrönt. Beginn des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nationen.
1066  Wilhelm der Eroberer besiegt König Harald II. in der Schlacht bei Hastings und wird zum englischen König gekrönt.
1073 Ausbruch des Investiturstreits zwischen Kirche und Staat aufgrund des Verbots der Laieninvestitur (Einsetzung der Äbte und Bischöfe durch den Kaiser) von Papst Gregor VII.
1077 Gang nach Canossa: durch den Bußgang König Heinrichs IV. nach Canossa wird der über ihn verhängte Bann von Papst Gregor aufgehoben.
1096 1. Kreuzzug von Papst Urban II. veranlaßt mit dem Ziel Jerusalem zu erobern und die Macht des türkischen Islam zu stoppen.
1098 Gründung des Zisterzienserordens durch Abt Robert Citeaux.
um 1100 Ausgehend von Frankreich verbreitet sich das Turniers als ritterliches Kampfspiel. Die Äbtissin Hildegard von Bingen kritisiert kirchliche Mißstände und schreibt religiöse und wissenschaftliche Texte.
1119  Die erste europäische Universität wird in Bologna gegründet, Paris um 1150, Oxford 1163, Salamanca 1218 und Cambridge 1229 folgen verzichtet.
1122  Mit dem Konkordat von Worms endet der Invesiturstreit, indem Heinrich V. auf die Einsetzung der Bischöfe
1147 Bernhard von Clairveaux veranlaßt den 2. Kreuzzug unter Stauferkönig Konrad III.
1155 Kaiserkrönung Friedrich (I.) Barbarossa in Rom
1170-1220 Blüte der höfischen Dichtung mit Chrétien de Troyes, Wolfram von Eschenbach und Walter von der Vogelweide
1215  "Magna Charta" : Englische Barone erzwingen von König Johann I. (Ohneland) folgende Privilegien: freie Städte, freier Verkehr der Kaufleute, Erblichkeit der Lehen und freie Wahl der Bischöfe durch dieGeistlichkeit.
1216 Der Bettelorden der Dominikaner wird gegründet und vom Papst bestätigt.
1223 Der Bettelorden der Franziskaner wird gegründet und vom Papst bestätigt.
1232 Kaiser Friedrich II. verlegt seinen Sitz nach Palermo und fördert Kunst und Kultur. Er gesteht den deutschen Fürsten und den geistlichen Herrschern mehr Hoheitsrechte zu.
1241  Schlacht bei Liegnitz zwischen dem deutsch-polnischen Ritterheer und den Mongolen. Obwohl die Mongolen siegen, ziehen sich diese aufgrund des Todes ihres Groß-Khans nach Asien zurück.
um 1250 Die Carmina Burana entsteht als Sammlung mittelalterlicher und deutscher Lieder
um 1250 Mittelalterliche Einteilung der "freien Künste" in "Trivium" (Grammatik, Rhetorik, Dialektik) und "Quadrivium" (Musik, Astronomie, Arithmetik, Geometrie).
1254 Hofkaplan Robert de Sorbon gründet in Paris die Theologenschule, die ab dem 14. Jh. nach ihm Sorbonne genannt wird.
um 1260 Die alchimistische Theorie vom "Stein der Weisen", der zufolge nach die Metalle aus Quecksilber, Schwefel und Salz bestehen und sich ineinander umwandeln lassen. .
1275 Marco Polo reist nach China und gelangt nach Peking
14. Jahrhundert Zeitwende (Humanismus, Renaissance,...)
um 1300   Neue Erfindungen und Berufe: Apotheker in Deutschland, Brillen, Räderuhr und Hemmrad in Italien, Glasfenster finden Verbreitung, der Trittwebstuhl wird erfunden. In Brügge werden die ersten Massen veranstaltet, Antwerpen, Lyon und Genf werden wichtige Handelsstädteund politische Zentren.
1302 Papst Bonifaz VIII. verkündet in seiner Bulle "Unam sanctam" den päpstlichen Weltherrschaftsanspruch.
1309 Papst Klemens V. verlegt den Papstsitz nach Avignon. Damit beginnt die sogenannte "Babylonische Gefangenschaft der Kirche".
1311 . Dante arbeitet an der Göttlichen Komödie
1318 In Venedig wird ein Gesetz zur Geldüberschreibung (Giro) erlassen und damit ein neues Zahlungssystem entwickelt.
1339-1453 Hundertjähriger Krieg zwischen Frankreich und England. Jeanne d'Arc besiegt vor Orléans die englischen Truppen und erreicht die Krönung Karls VII. zum König von ganz Frankreich (1429). Sie selbst wird in englischer Gefangenschaft als Hexe verbrannt (1431).
1347 Ausbruch der Pest in Europa.
um 1350 Teilung des englischen Parlaments in Ober- (House of Lords) und Unterhaus (House of Commons), das das Petitionsrecht erhält.
1353 Boccaccio vollendet seine Novellensammlung "Decamerone".  wird abgelehnt.
1356 In der "Goldenen Bulle" von Prag bestätigt Kaiser Karl IV. den sieben deutschen Kurfürsten das Recht zur ausschließlichen Königswahl. Die Einmischung des Papstes
1370 Der Friede von Stralsund festigt die Entwicklung und Vormachtstellung der Deutschen Hanse.
1378-1417 Die Papstmacht wird weiter geschwächt durch das große Schisma mit Gegenpäpsten in Avignon und Rom.
15. Jahrhundert Zeitalter der Glaubenspaltung (Reformation,
1410 In der Schlacht bei Tannenberg besiegen die Polen den deutschen Ritterorden.
1415 Der tschechische Reformator Johann Hus wird als Ketzer verbrannt.
1445 Johann Gutenberg aus Mainz entwickelt den Buchdruck mit beweglichen Lettern.
1447 Die vatikanische Bibliothek wird gegründet.
1452 - 1519 Leonardo da Vinci, Malern und Erfinder, alle Angaben sind nicht genau belegbar. 1502 Entwicklung von Landkarten, 1503 soll daa Bild der Mona Lisa entstanden sein,
1471 - 1528 Albrecht Dürer, Maler, in Nürnberg geboren
1481 Einführung der Inquisition in Spanien.
1492 Christoph Columbus entdeckt Amerika. Martin Behaim entwirft den ersten Globus.
1492 - 1559 Adam Riese, deutscher Mathematiker, geb. in Staffelstein am Main (heutiges Oberfrabken)
1564 - 1616 William Shakespear , engl. Autor - Romeo und Juloa
1582 Papst Gregor XIII.führt dern gregorianischen Kalender ein - unsere noch heite gültige Zeitrechnung. Auf Grund dieses Kalenders wurden die Jahrezahlen der Antike bis ins Mittelalter "neu" und korrekt bezeichnet
1600 - 1720   Barock - Das Zeitalter des Barock wurde von drei wesentlichen Grundkräften bestimmt: dem ... Dazu gehörte auch der neue Baustil des Barock, der sich im 17. Jhd. www.ni.schule.de/~pohl/literatur
1606 Entdewckung Australiens ("Terra Australis") durch die Holländer
1610 Zeitalter der Vernunft (Barock, Aufklärung, Absolutismus)Dreißigjährige Krieg,...)
1642 Entdeckung Tasmanien von seinem Namensgeber Abel Tasman, der es für einen Teil der Hauptinsel hielt. So folgten einige weitere Entdeckungen. 
1683 Die Türken stehen vor Wien. 61 Tage belagerm die Osmanen die österreichischen Hauptstadt. Dddddurch die Tprken wird der Kaffee in Europa und ganz besonders in Wien bekannt zbd beginnt seinen Siegeszug durch Europa,
1720 - 1785 Aufklärung
1750 - 1820 Klassik, Klassizismus
1767 - 1785 Sturm und Drang
1763    Beginn der Zeit der großen Revolutionen (Französische Revolution, Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg,.)
1767 die Insel Thahiti durch Kapitän Samuel Wallis entdeckt/besucht
1770 James Cook landet als erster an der Ostküste in der Botany Bay Australiens
1775 - 1825 zwischen Klassik und Romantik (Jean Paul, Hölderlin + Kleist) 
1771 Everhard Jabach verkauft 5000 Zeichnungen an Ludwig XIV - Hauptbestandteil zur Schaffung des Louvre!Kölner Bankier, Nachbar der Familie Rubens
1783 n.Chr. Zeitalter Napoleons (Hegemonie über Europa,...)
1798 - 1835 Romantik
1800 n. Chr. Zeitalter der Restauration und der Revolution (Industrialisierung,...)
19. Jhd. Renaissance (frz. Wiedergeburt - Humanismus Reformatio
1815 - 1848 Biedermeier
Mitte 19. Jahrhundert Zeitalter der Nationalstaaten (Anfänge der Arbeiterbe- wegungen,...)
1845 - 1923 Wilheln Conrad Röntgen, Entdecker der Röntgenstrahlen, im Lennep bei Remscheid geboren
1850 - 1890 Realismus
1890 Imperialismus (Arbeiterbewegungen, das "British Empire",...)
1880 - 1900   Naturalismus
20. Jhd. Moderne
1901 Wilhelm Conrad Röntgen erhält den Nobelpreis für Physik
1905 - 1925 Expressionismus
1914 n. Chr. Erster Weltkrieg (machtpolitische Gegensätze und Konkurrenz in Europa,...)
1918 - 1933 Weimarer Republik(Entstehung und Niedergang einer Demokratie,...)
1933 - 1945   Drittes Reich (Aufbau einer Diktatur, Vorbereitung zum "totale Krieg,...)
1939 n.Chr. Zweiter Weltkrieg (Erweiterung des Deutschen Reic
1945 n.Chr. ) Neuzeit (Kalter Krieg, Koreakrieg, Vietnamkrieg, Nahost- Konflikt, Friedens-bewegungen,...
1961 Bau der Mauer, Teilung Deutschlands
1969 erste Mondlandung - Apollo 11
1989 Fall der Mauer
1990 Wiedervereinigung Deutschlands
   
   
   
   
in 250 Mio. Jahren  sind Südamerika und der Ostteil Afrikas wieder zu einem Superkontinent vereint. Australien wird sich dann wohl mit dem eurasischen Festland vereinen!

Zurück

Aktualisiert am: 21.02.2016